Windrädliweg

WindraedliAutos und Menschen in Massen findet man überall, doch die stillen, idyllischen Wiesen und Wälder, die Wanderwege ohne Benzingeruch werden seltener. Die Brückengemeinde Lütisburg kann dies noch bieten. Zahlreiche Wanderwege führen durch ruhige Wälder, blühende Wiesen und an romantischen Bachläufen vorbei. Zu diesen erholsamen Wegen gehört auch der im Frühsommer 1999 eröffnete Windrädliweg. Auf der Strecke Tufertschwil-Winzenberg und auf dem Rundweg Chapf säumen über dreissig Windrädli den Weg. Sie stellen Berufe dar. Der Rundweg um den Chapf ist auch für das Befahren mit Kinderwagen geeignet. Kommt eine Brise auf, drehen sich die handgemachten Windräder. Der Servicefachangestellte serviert ein Bier, der Schreiner hobelt, der Koch rührt in der Pfanne. Kindern wie Erwachsenen wird so auf den Wegen Abwechslung, Unterhaltung sowie Wissenswertes geboten. Jeder Beruf ist kurz beschrieben. Der attraktive und einzigartige Weg wurde aus Anlass des Jubiläums 1150 Jahre Rindal-Lütisburg erstellt und ist vor allem für Familien, Schulklassen, Vereine und Firmenausflüge geeignet.

Der Windrädliweg ist über den Winter von Mitte November bis Mitte März geschlossen.

Routenvorschläge

Route 1

Tufertschwil - Rimensberg - Winzenberg, Dauer 45 Minuten; gleicher Rückweg oder über das Sägetobel nach Tufertschwil. Dauer des Rundweges ca. 1 1/2 Stunden. Start und Ziel in Tufertschwil oder Winzenberg.

Route 2Windrädli

Rundweg um den Chapf, ca. 1 Stunde, auch mit Kinderwagen möglich. Start und Ziel beim Parkplatz Hotel/Landgasthof Rössli, Tufertschwil.

Route 3

Magdenau - Winzenberg - Tufertschwil - Lütisburg, ca. 3 Stunden. Start in Magdenau, Ziel Post Lütisburg und umgekehrt.

Verpflegung

ZufahrtWindrädli

mit dem Auto

ab A1 Zürich - St. Gallen, Ausfahrt Wil, Richtung Toggenburg. Nach Bazenheid, bei Lütisburg über die neue Brücke hinauf nach Tufertschwil.

mit öffentlichen Verkehrsmitteln

nach Lütisburg-Dorf via Bütschwil (nach Magdenau via Flawil oder Degersheim).